Beratung - mit Brief und Siegel

Gern beraten wir Sie unparteiisch in allen Bereichen notarieller Tätigkeit. Dies sind vor allem das Immobilienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Familienrecht. Ist eine Beurkundung oder Beglaubigung erforderlich, bereiten wir die Urkunde mit unseren qualifizierten Mitarbeitern für Sie vor, führen die Beurkundung mit Ihnen gemeinsam durch und veranlassen danach die für den Vollzug des Geschäftes notwendigen Schritte. Bitte nutzen Sie für Fragen oder zur Vereinbarung eines Termins die nebenstehenden Kontaktdaten. Außerdem finden Sie auf diesen Seiten Informationen zu Notaren und Mitarbeitern sowie zu besonders wichtigen und typischen Bereichen notarieller Amtstätigkeit.

Aktuelles

Mitarbeiter/in Telefon und Empfang

Wir suchen in Vollzeit einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin insbesondere für unsere Telefonzentrale. Für diese Tätigkeit sollten Sie Freude an einem zuvorkommenden Umgang mit Menschen haben, auch in Belastungssituationen die Ruhe behalten und gerne bereits Erfahrung im Bereich Recht oder Steuern gesammelt haben.

Wir bieten eine abwechslungsreiche und krisensichere Tätigkeit in einem freundlichen Team und eine angemessene Vergütung. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail.

Notare Markus Bohlscheid & Dr. Robert Mödl,
Am Stadion 18-24, 51465 Bergisch Gladbach,
Tel (02202) 2933-0,
b.guillendemoedl@notare-bm.de,
www.notare-bm.de

  • Montag, 13. November 2017
    Ab 1. Januar 2018 gelten neue gesetzliche Vorgaben für Bauträgerverträge von Verbrauchern. Die Baubeschreibung, die die wesentlichen Eigenschaften der neu zu errichtenden Wohnung oder des Hauses enthält, erhält einen gesetzlichen Mindestumfang. Ist sie unvollständig oder unklar, können Werbeaussagen und Prospekte herangezogen werden. Das Risiko von verbleibenden Zweifeln trägt der Bauträger.
    Weiterlesen
  • Donnerstag, 28. September 2017
    Der Deutsche Bundestag schließt eine Schutzlücke im Betreuungsrecht und lässt zwangsweise ärztliche Behandlungen künftig auch außerhalb geschlossener Einrichtungen zu. Gleichzeitig wird das Selbstbestimmungsrecht der Patienten gestärkt.
    Weiterlesen
  • Dienstag, 04. Juli 2017
    Wer ohne Ehevertrag heiratet, für den gelten mit Eintritt in die Ehe die gesetzlichen Folgen. Ob diese mit den Vorstellungen und Wünschen der Eheleute übereinstimmen, sollte im Einzelfall vorab geklärt werden. Denn gerade zu den Auswirkungen auf das eigene Vermögen und zu Haftungsfragen halten sich seit Jahren falsche Vorstellungen.
    Weiterlesen
Weitere Meldungen